Auftragsannahme

per Mail

per Fax: 0180 31 300 31
(€ 0,09 p. M. aus dem dt. Festnetz, Kosten aus Mobilfunknetzen können abweichen)

per Kontaktanfrage
Bitte rechnen Sie 2 plus 4.

Ein Fall für den Schädlingsprofi?

Woran Sie Holzschädlingsbefall erkennen

  • Morsches Holz, nachlassende Festigkeit und Holzverfärbungen.
  • Fraßspuren, Holzmehlhäufchen, Ausfluglöcher, Fraßgänge.
  • Lebende oder tote Larven oder Käfer.

Darauf achten wir besonders

Sämtliche Holzschädlinge werden von uns gewissenhaft aus Möbeln und Fußböden, Treppen und Dachstühlen oder Kunstgegenständen und Antiquitäten entfernt. Dabei achten wir besonders auf tragende Verbindungen. Dann behandeln wir das Holz mit ungiftigen Holzschutzmitteln, um den Wert der Objekte ebenso zu erhalten wie die Gesundheit ihrer Besitzer.

Die Leistungen im Überblick:

  • Befallsermittlung: Welche Holzschädlinge haben sich wie stark ausgebreitet?
  • Eingehende Beratung des Kunden und Angebotserstellung.
  • Holzschutzbehandlung
  • Freilegen befallener Bereiche
  • Bohrloch anbringen bei Druckinjektionsverfahren
  • Spritzverfahren mit natürlichen/ungiftigen Holzschutzmitteln

Erste Hilfe bei Holzschädlingsbefall

  • Befallene Bereiche nicht mehr betreten, z.B. Treppe oder Dachstuhl – Einsturzgefahr!
  • Stützpfeiler anbringen, Verstärken stark beanspruchter bzw. tragender Balken.

Folgeschäden bei Holzschädlingsbefall

  • Wertminderung von Wohnungen/Immobilien oder Wertgegenständen.
  • Gefahr der Ausbreitung von Schädlingen auf andere Objekte und ggf. Zerstörung von Kunstobjekten und Antiquitäten, Möbeln und Fußböden, Treppen und Dachstühlen.
  • Statische Schwächung tragender Bauteile.
  • Schadenersatzansprüche, etwa beim Verkauf einer befallenen Immobilie.

Gesundheitsrisiken für den Menschen:

  • Gefahr für Leib und Leben durch Einsturzgefahr.
  • Befall durch Pilze und Schwämme kann Atemwegserkrankungen und Allergien auslösen.
© 2017 | Atox GmbH - Schädlingsbekämpfung / Kammerjäger