Auftragsannahme

per Mail

per Fax: 0180 31 300 31
(€ 0,09 p. M. aus dem dt. Festnetz, Kosten aus Mobilfunknetzen können abweichen)

per Kontaktanfrage
Bitte addieren Sie 6 und 7.

Ein Fall für den Schädlingsprofi?

Woran Sie Lebensmittelmottenbefall erkennen:

  • In der Regel treten Larven oder Larveneier in Lebensmitteln, an Fenstern und im Deckenbereich auf.
  • Starke Ansammlung von Motten im Küchenbereich.
  • Fraßspuren an Lebensmitteln und Verpackungen (Verklumpungen).
  • Die Lebensmittelmotte fliegt deutlich weniger als die Kleidermotte.

Darauf achten wir besonders:

Zur Beseitigung der Motten wenden unsere Schädlingsbekämpfer auf den befallenen Flächen verschiedene Sprüh- und Nebelverfahren mit Kurz- oder Langzeitmitteln an. Mit Lockstoffen (Pheromonen) wird der Befall kontrolliert. Wir beseitigen auch die Mottenlarven, die sonst Wochen später schlüpfen und die Plage fortsetzen würden.

Die Leistungen im Überblick:

  • Befallsermittlung: Welche Bereiche sind von den Motten schon befallen?
  • Beratung der Kunden und Angebotserstellung.
  • Gründliche Beseitigung der Motten und Motteneier mithilfe von verschiedenen Sprüh- und Nebelverfahren mit Kurz- oder Langzeitmitteln.
  • Bei einem großen Mottenbefall führen wir eine Nachkontrolle und gegebenenfalls wiederholte Behandlung durch.

Erste Hilfe bei Lebensmittelmottenbefall:

  • Lebensmittel gut verschließen (in Gläsern oder Kunststoffdosen).
  • Küche regelmäßig säubern.
  • Die Profis von Atox kontaktieren!

Folgeschäden des Lebensmittelmottenbefalls:

  • Verunreinigte Lebensmittel.
  • Imageverlust

Gesundheitsrisiken für den Menschen:

  • Die Larven bzw. Motten können Hautreizungen, Hautallergien und Hautentzündungen oder Magen-Darmprobleme verursachen.
  • Befallene Lebensmittel lösen Mikroorganismen aus, die Krankheiten übertragen.
© 2017 | Atox GmbH - Schädlingsbekämpfung / Kammerjäger