Auftragsannahme

per Mail

per Fax: 0180 31 300 31
(€ 0,09 p. M. aus dem dt. Festnetz, Kosten aus Mobilfunknetzen können abweichen)

per Kontaktanfrage
Bitte addieren Sie 4 und 7.

Ein Fall für den Schädlingsprofi?

Woran Sie Mehlkäferbefall erkennen:

  • Ca. 20 mm groß, glänzend schwarzbraune Käfer.
  • Die Larven, die wegen ihres Aussehens auch Mehlwürmer genannt werden, 
sind 30 mm groß und gelb, sie haben eine gepanzerte, glänzende Oberfläche.
  • Mehlkäfer bevorzugen dunkle, warme Orte. Sie sind nachtaktiv und verstecken sich tagsüber. Daher sind sie am ehesten an den Schäden erkennbar, die sie anrichten.
  • Befallenes Mehl verfärbt sich grau und riecht muffig, es verklumpt und schimmelt leicht.

Darauf achten wir bei der Mehlkäferbekämpfung besonders:

Mehlkäfer können mit Hitze bekämpft werden. Bei einer Temperatur von 55°- 60° Celsius werden alle Stadien vernichtet; vorausgesetzt, die Umgebung lässt das zu. Ansonsten verwenden wir Sprüh- und Nebelverfahren und setzen zur Kontrolle Pheromonfallen ein.

Die Leistungen im Überblick:

  • Ermittlung des Befalls.
  • Beratung des Kunden und Erstellung des Angebots.
  • Bekämpfung der Mehlkäfer durch Sprüh- und Nebelverfahren oder thermische Verfahren

Erste Hilfe bei Mehlkäferbefall:

  • Prüfen Sie sämtliche Getreideprodukte und entsorgen Sie befallene Exemplare sofort.
  • Entfernen Sie alle Lebensmittel aus dem Vorratsschrank und kontrollieren Sie dort ebenfalls.
  • Reinigen Sie die Schränke gründlich, mit Spüli, Eukalyptus- oder Teebaum-Öl.
  • Füllen Sie die restlichen Lebensmittel, besonders Mehl, in gut verschließbare Behälter um.

Folgeschäden eines Befalls mit Mehlkäfern:

  • Verunreinigte Vorräte müssen entsorgt und ggf. neu angeschafft werden.

Gesundheitsrisiken für den Menschen:

  • Der versehentliche Verzehr von Mehlkäfern ist nicht gesundheitsschädlich.
  • Mehlkäfer können aber Zwergbandwürmer/Rattenbandwürmer auf Menschen übertragen.
© 2017 | Atox GmbH - Schädlingsbekämpfung / Kammerjäger