Auftragsannahme

per Mail

per Fax: 0180 31 300 31
(€ 0,09 p. M. aus dem dt. Festnetz, Kosten aus Mobilfunknetzen können abweichen)

per Kontaktanfrage
Was ist die Summe aus 9 und 3?

Ein Fall für den Schädlingsprofi?

Woran Sie Mehlmottenbefall erkennen:

  • Falter von 14 mm Länge und bis zu 25 mm Spannweite, von grau-brauner Farbe, mit gezackten Querstreifen. Sie sind deutlich größer als alle anderen Vorratsschädlinge.
  • •Besonders schädlich sind die Larven, klein und weiß. Sie nisten sich in Vorratsschränken ein und befallen Mehl, Nudeln, Mais sowie getrocknetes Obst und Gemüse. Die Larven der Mehlmotte beißen Verpackungen durch und können sogar durch Deckel in Lebensmittel eindringen.
  • Löcher in Lebensmitteln und Gespinste der Raupen, klebrige Seidenfäden.

Darauf achten wir bei der Mehlmottenbekämpfung besonders:

In Lebensmittelschränken müssen auch kleinste Spalten und Ritzen überprüft und behandelt werden, weil sich dort Raupen verpuppen, die erst nach 30 - 40 Tagen schlüpfen.

Die Leistungen im Überblick:

  • Ermittlung des Befalls und Analyse, um sie von anderen Mottenarten zu unterscheiden.
  • Beratung des Kunden und Erstellung des Angebots.
  • Bekämpfung der Mehlmotten durch Sprüh- und Nebelverfahren.

Erste Hilfe bei Mehlmottenbefall:

  • Kontrollieren Sie die Lebensmittel und Schränke gründlich.
  • Entsorgen Sie befallene und abgelaufene Lebensmittel sofort.
  • Lagern Sie die restlichen Lebensmittel und in fest verschließbaren Behältern - Folien werden durchgebissen.

Folgeschäden eines Befalls mit Mehlmotten:

  • Befallene Lebensmittel müssen entsorgt und ggf. erneuert werden, das können in Bäckereien und Mühlen auch große Mengen sein.

Gesundheitsrisiken für den Menschen:

  • Der versehentliche Verzehr von Mehlmotten ist an sich nicht gesundheitsschädlich.
  • Auf dem Unrat der Tiere wachsen Schimmelpilze.
  • Durch den Stoffwechsel der Raupen entsteht Feuchtigkeit, die Schimmel in den befallenen Lebensmitteln entstehen lässt und andere Schädlinge wie die Mehlmilbe nach sich ziehen kann.
© 2017 | Atox GmbH - Schädlingsbekämpfung / Kammerjäger