Auftragsannahme

per Mail

per Fax: 0180 31 300 31
(€ 0,09 p. M. aus dem dt. Festnetz, Kosten aus Mobilfunknetzen können abweichen)

per Kontaktanfrage
Bitte rechnen Sie 4 plus 1.

Ein Fall für den Schädlingsprofi?

Woran Sie Schabenbefall erkennen

  • Wenn Sie nachts aufstehen, in der Küche das Licht einschalten und lebende oder tote Schabe finden.
  • Dünne, längliche Kotspuren (ähnlich wie Kaffeepulver, etwa 1 mm lang).
  • Kokonreste oder Eierpäckchen auf dem Boden.
  • Schaben (Kakerlaken) verbreiten einen penetranten Gestank (Pheromone, die sie als Erkennungszeichen einsetzen).
  • Fraßschäden an Lebensmitteln oder Verpackungen, Schaben bevorzugen eiweißreiche Nahrungsmittel.

Darauf achten wir besonders

Bei der Bekämpfung von Schaben (Kakerlaken) muss man schnell, entschlossen und gründlich vorgehen. Die Methode hängt stark von der Umgebung und vom Ausmaß des Befalls ab. Aber wir sorgen in jedem Fall dafür, dass die Schaben gründlich beseitigt werden. Dabei ist der professionelle Umgang mit Gefahrenstoffen selbstverständlich, so entsteht der Schaden nur bei den Schädlingen und der Kunde wird diese lästigen Untermieter wieder los.

Die Leistungen im Überblick:

  • Befallsermittlung: Wie stark haben die Schädlinge sich schon ausgebreitet? Welche Bereiche sind befallen?
  • Beratung des Kunden und Angebotserstellung
  • Vollständige Beseitigung der Schabenplage

Erste Hilfe bei Schabenbefall

  • In der Küche alle Spalten, Rillen und Fugen sauber halten und regelmäßig kontrollieren.
  • Sämtliche offenen Lebensmittel fest verschließen und für ein sauberes Umfeld sorgen. So entzieht man den Schaben die Nahrung. Lebensmittelrückstände gleich wegwischen. Benutztes Geschirr sofort nach Gebrauch reinigen. Abfälle fest verschließen und täglich entfernen.
  • Schaben (Kakerlaken) haben es gern warm und feucht, senken Sie die Zimmertemperatur.
  • Unbedingt erfahrene Kammerjäger rufen, Atox anrufen!

Folgeschäden des Schabenbefalls

  • Rasante Ausbreitung, so dass die befallene Wohnung und bald auch angrenzende Wohnungen / Häuser verseucht und somit nicht richtig nutzbar/vermietbar sind.
  • Wegwerfen der befallenen Lebensmittel.

Gesundheitsrisiken für den Menschen:

  • Schaben (Kakerlaken) können Schimmelsporen, Keime, Salmonellen und Parasiten übertragen, ebenso wie Krankheiten z.B. Magen-Darm-Grippe, Tuberkulose, Ruhr, Typhus.
  • Schaben hinterlassen Unmengen an Kot, der Hautreizungen und Asthma verursachen kann.
  • Kinder und Senioren sind dabei besonders gefährdet.
© 2017 | Atox GmbH - Schädlingsbekämpfung / Kammerjäger