Auftragsannahme

per Mail

per Fax: 0180 31 300 31

per Kontaktanfrage
Bitte addieren Sie 3 und 9.

Ein Fall für den Schädlingsprofi?

Woran Sie Speckkäferbefall erkennen:

  • Sehr oft findet man lebende oder tote Exemplare in Fensternähe.
  • Fraßspuren an eiweißhaltigen Lebensmittel, wie Käse oder Trockenfleisch.
  • Ernähren sich größtenteils von Aas, aber auch von keratinhaltigen Naturstoffen, wie z.B. Wolle, Leder oder Haaren.

Darauf achten wir besonders:

Für eine vollständige Beseitigung der Speckkäfer und auch deren Larven wenden wir das Sprüh- und Nebelverfahren mit verschiedenen Kontaktinsektiziden an. Dazu machen wir die Verstecke der Laven ausfindig und beseitigen diese, denn sie verursachen den meisten Schaden.

Die Leistungen im Überblick:

  • Befallsermittlung: Wie stark hat sich der Befall schon ausgebreitet? Was sind die Ursachen des Befalls?
  • Beratung des Kunden und Angebotserstellen.
  • Vollständige Bekämpfung der Speckkäfer und Laven mit dem Sprüh- und Nebelverfahren.
  • Nachkontrolle des Befalls und gegebenenfalls ist eine wiederholte Behandlung nötig.

Erste Hilfe bei Speckkäferbefall:

  • Oberste Regel ist es Hygienestandards umzusetzen.
  • Lebensmittel verschlossen aufbewahren.
  • Insektenschutzgitter an allen Zuflugöffnungen anbringen.
  • Regelmäßige Reinigung des Haushaltes vornehmen.
  • Befallene Lebensmittel entfernen.
  • Textilien ggf. reinigen.
  • Die Spezialisten der Firma Atox zur Unterstützung anfordern.

Folgeschäden einer Speckkäfer-Plage:

  • Schäden an Möbel und Einrichtungsgegenständen.

Gesundheitsrisiken für den Menschen:

  • Übertragen Krankheiten (Einflüsse der Leichenfauna).
  • Haare der Larven verursachen Allergien und Darmerkrankungen.
© 2017 | Atox GmbH - Schädlingsbekämpfung / Kammerjäger