Auftragsannahme

per Mail

per Fax: 0180 31 300 31
(€ 0,09 p. M. aus dem dt. Festnetz, Kosten aus Mobilfunknetzen können abweichen)

per Kontaktanfrage
Bitte addieren Sie 3 und 8.

Ein Fall für den Schädlingsprofi?

Woran Sie eine Vogelplage erkennen:

  • Nester unter dem Dach.
  • Vogelfedern und heruntergefallenes Nestmaterial.
  • Vogeldreck und -Lärm.
  • Reger Flugverkehr am Haus.

Darauf achten wir bei der Vogelabwehr besonders:

Zunächst berücksichtigen wir die Besonderheiten des Gebäudes (Optik, Gebäudeschutz etc.). Als nächstes prüfen wir, ob der jeweilige Vogel unter Artenschutz steht, wie z.B. Spatzen. Dann können wir mit dem Kunden entscheiden, ob wir Spanndrähte, Netze, Spikes oder akustische Abwehr-Maßnahmen wie Ultraschall, eventuell auch chemische oder Magnetabwehr-Systeme einsetzen.

Die Leistungen im Überblick:

  • Ermittlung des Befalls.
  • Beratung des Kunden und Erstellung des Angebots.
  • Einholen der erforderlichen Genehmigungen.
  • Abwehrmaßnahmen gegen den jeweiligen Schadvogel.

Erste Hilfe bei Vogelplage:

  • Sie können Kotbretter unter den Nestern anbringen.
  • Installieren Sie Greifvogel-Attrappen, möglichst beweglich oder freischwingend, damit die Vögel den Eindruck haben, der Greifvogel bewege sich.

Folgeschäden eines Befalls mit Vögeln:

  • Durch den Vogeldreck können Fassaden verschmutzen, Dächer können korrodieren und Autolacke können u.U. beschädigt werden.

Gesundheitsrisiken für den Menschen:

  • Vögel können Krankheiten übertragen sowie andere Schädlinge und Parasiten anlocken.
© 2017 | Atox GmbH - Schädlingsbekämpfung / Kammerjäger